Business Coaching & Organisationsentwicklung

So profitieren Sie!

  • Sie schaffen sich Klarheit über die derzeitige Situation
  • Sie erkennen  Belastungen und spielen sich davon frei
  • Sie wirken eigenen Unsicherheiten entgegen
  • Sie hinterfragen die bestehenden Zusammenhänge
  • Sie erkennen neue Handlungsmöglichkeiten
  • Sie entlarven  „Gedankenfallen“
  • Sie entscheiden, wann und welche Lösung für Sie gerade passend ist
  • Sie genießen ein kreativ-konstruktives Gesprächs- und Arbeitsklima
  • Sie werden bei der aktiven Umsetzung begleitet

Der neutrale Blick von außen!

Meine Wahrnehmungen werden nicht von vorhandenen Strukturen, wiederkehrenden Verhaltensmuster oder starren Sichtweisen, welchen Sie und Ihr Arbeitsumfeld ausgesetzt sind, beeinflusst. Dadurch werden “Betriebsblindheit” vermieden und “blinde Flecken”  rasch erkannt!

 

Wir Menschen denken in unserem ureigenen Muster!

Erst wenn die für uns bewährte Denkweise beeinträchtigt wird, entsteht für uns quasi ein Problem.
In der systemischen Beratung wird vor allem das Zusammenspiel der Betroffenen beobachtet. Durch diese Beobachtungen  äußert sich das tatsächlich betroffene Umfeld (“System”). Dieses kann jedoch erst dann nachhaltig gestaltet und verändert werden, wenn die bestehenden Regeln, welche  unser momentanes Verhalten darin steuern, erkannt wurden.

 

Meine systemisch-orientierte Grundhaltung:

  • Neutral zu Thema und Person
  • Unbefangenes und kritisches Beobachten des Problemfeldes
  • Zusammenhänge  erkennen
  • Arbeiten auf gleicher Augenhöhe
  • Absolute Verschwiegenheit gegenüber Dritten
  • Zirkuläres (wechselwirksames) anstatt geradliniges Denken
  • Erkennen  und verstehen der eigenen Wirklichkeit
  • Einsatz wirksamer Fragetechniken
  • Durchgängige Klarheit während des gesamten Beratungsprozesses
  • Arbeiten an selbst definierten und greifbaren Zielen
  • Klient/innen bleiben Experten ihrer Themen

Meine Orientierungspunkte während unserer Zusammenarbeit

Status Quo klären: Ein Problem ist nur greifbar, wenn es als solches erkannt wird

Zieldefinition: Ein Ziel ist nur dann  realistisch, wenn die Umsetzung im Bereich des Machbaren liegt

Lösungsorientiertes Arbeiten: Ist das Ziel klar, entscheidet man sich für einen Weg hin zur Lösung und weg vom Problem

Alte Verhaltensmuster aufbrechen – Vertrautes konstruktiv stören: Welche Perspektiven wir einnehmen, hängt davon ab, wohin wir unsere Aufmerksamkeit lenken

Klient als Expert/in: Niemand kennt die eigenen Anliegen besser, als die Betroffenen selbst

Zusammenhänge klären: Die Betroffenen sind ebenso wichtig wie das Umfeld, in welchem sie sich bewegen

Träumen erlaubt: Ungewöhnlich denken lässt Alternativen entstehen

Die Lösung muss passen: Es wird nie nur eine Lösung geben, jedoch zumindest eine, welche zum Problem passt

So kurz wie möglich, so lang wie nötig: Angepasste Abläufe, messbare Fortschritte und begleitende Reflexionsschleifen lassen einen qualitativ hochwertigen und zeitlich begrenzten Prozessverlauf entstehen